Systemrelevant und im stich gelassen

Gestern schrieb @hospital_porter folgende Worte auf Twitter. Held:innen, die an vorderster Front kämpfen, werden von Gewerkschaften, Krankenkassen und nicht zuletzt von den Regierenden von Länder und Bund im Stich gelassen. Warum wird in Deutschland immer erst gewartet, bis das Kind im Brunnen gestorben ist ? Dieses Verhalten hat uns in die jetzige Situation gebracht. Wie lange wird das noch gut gehen ?

Wir steuern in einem so genannten „Sozialstaat“ des 21ten Jahrhunderts mitten in Europa auf eine selbstverschuldete humanitäre Katastrophe zu.

Ich wollte euch diese Tweets nicht vorenthalten. Das ist die Realität.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.